Postwurfsendungen gegen den ausdrücklichen Willen des Empfängers stellen einen rechtswidrigen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung dar. Es besteht keine Pflicht zum Anbringen eines Aufklebers "Werbung - Nein danke" auf dem Briefkasten. (LG Lüneburg vom 30.09.2011; Az. 4 S 44/11)

Beim Verkauf eines Gebrauchtwagens besteht seitens eines Unternehmers (Gebrauchtwagenhändler etc.) eine Aufklärungspflicht nicht nur für etwaige Unfallschäden, sondern ebenso beim Vorhandensein eines bloßen Unfallverdachts.


Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.